Montessoripädagogik

"Das Kind ist frei, wenn es von der erdrückenden Energie des Erwachsenen unabhängig geworden ist." (Maria Montessori)

Im Geiste einer großen Pädagogin arbeiten die Kinder hier in einer jahrgangsübergreifenden Gruppe zusammen. Erst-, Zweit-, Dritt- und Viertklässler bilden eine Lerngruppe. Kernelement des Unterrichts in den Montessoriklassen ist die Freiarbeit. Ihr gehören die ersten Stunden des Tages. Sie ist die Zeit des selbstbestimmten Lernens mit Hilfe frei gewählter Arbeitsmittel. In einer vorbereiteten Umgebung, die den Kindern verschiedenste Materialien bereitstellt, erfahren die Kinder Formen von Freiheit: Entscheidungsfreiheit, Zeitfreiheit und Bewegungsfreiheit. Das Kind wählt selbst, an welchem Lerngegenstand es arbeiten möchte. Schnelle Lerner kommen flott voran, andere haben die Zeit, die sie brauchen, um alles gründlich zu verstehen. Ruhiges, selbstbestimmtes Lernen ermöglicht ein einzigartiges soziales Lernen aller Kinder. Talentvielfalt und Anerkennung von Heterogenität kindlicher Bedürfnisse sind im Rahmen eines inklusiven Lernsettings für uns Schulalltag.